Die Begeisterung bei einer Fussball Fanparty

Fußball ist in Deutschland ein Nationalsport. Jedes Wochenende fiebern tausende Zuschauer in den Stadien und Millionen vor den Bildschirmen bei den Spielen der Fußball Bundesliga. Jahr für Jahr steigen die Besucherzahlen und Live Übertragungen von Spielen erzielen Rekordquoten.
Höhepunkte des jährlichen Fußballkalenders sind Großereignisse wie Welt- und Europameisterschaften. Schon je dreimal konnte sich Deutschland bei diesen Turnieren den Titel sichern. In den letzten Jahren hat sich die Fankultur verändert. Saß man früher vor dem Fernseher und verfolgte so die Spiele, feiern inzwischen die Fans gemeinsam und schauen die Spiele zusammen an. Public Viewing ist das Zauberwort. Seit der Fußballweltmeisterschaft 2006 im eigenen Land ist das der neue Trend. Sie können sich sicherlich noch an die Bilder der Fanmeile in Berlin erinnern. Zehntausende Menschen feierten friedlich miteinander und sorgten so dafür, dass das Wort "Sommermärchen" entstand. Die Fußball WM 2006 war ein Traum und seitdem schauen Menschen gemeinsam Fußball.

Oft sind die Leinwände sehr groß und so kann man auch mit einer Monatslinse bequem die Spiele verfolgen. Oft bemalen sich Fans oder sie tragen Schwarz-Rot-Gold. Auch zahlreiche weibliche Fans verfolgen inzwischen begeistert die Übertragungen der Spiele. Nette Accessoires der Frauen sind Fußball BHs, Perücken oder farbige Motivlinsen.

Aber eine richtige Fußball Fan Party muss nicht immer beim Public Viewing stattfinden. Man kann auch gemeinsam mit Freunden vorm Fernseher mitfiebern. Zusammen macht das Fußballschauen einfach mehr Spaß. Da die Großereignisse immer im Sommer stattfinden, bietet sich auch der Garten als Ort zum Fußballgucken an. Dazu kann man dann schön grillen und sich ein kühles Bier schmecken lassen.
Oft finden Fan Parties auch nach den Spielen statt. Wenn Deutschland mal wieder einen Sieg eingefahren hat, hört man oft Hupkonzerte in den Städten. Begeisterte Fans freuen sich und machen die Straßen zu einem Partyort. Man kann dann fast von südländischer Begeisterung sprechen, wenn sich wildfremde Menschen in den Armen liegen und gemeinsam einen Sieg der deutschen Mannschaft bejubeln. Die Feste verlaufen meist friedlich.
Wer nicht auf den Straßen feiern will, zeigt seine Unterstützung oft mit einer schwarz-rot-goldenen Autofahne oder einer Flagge an seinem Fenster.

Was genau definiert eigentlich einen Fussballfan? Muss dieser unbedingt Bettwäsche seines Lieblingsvereins, einen Fußball Duschvorhang (zum Beispiel hier) und die Trikots der Lieblingsspieler besitzen? Nicht unbedingt. Ein Fan kann man schon sein, wenn man einen Lieblingsverein hat und dessen Spiele regelmässig verfolgt. Letztenendes entscheidet wohl der Veranstalter der Fanparty wer als echter Fan gilt und zur Party geladen wird.

Tags: , ,