Bundesliga – Die beliebteste Liga Europas startet wieder

Am 05. August 2011 ist es wieder soweit: Die Fussball Bundesliga startet in die 49. Spielzeit. Im ersten Spiel der Saison trifft der amtierende Meister Borussia Dortmund auf den Hamburger SV. Aber was erwartet die Fans in der neuen Spielzeit der attraktivsten Liga Europas?Und ist die Bundesliga im europäischen Vergleich tatsächlich so gut, wie sie von den verschiedenen Fachzeitschriften und Medien in den letzten Jahren gemacht wird?

Die meisten Zuschauer und die wenigsten Schulden

Es gibt immer wieder die Aussagen, wonach die deutsche Fussball Bundesliga im internationalen Vergleich keinen Stellenwert genießet. Es ist bereits Jahre her, dass ein deutscher Verein eine internationale Trophäe mit nach Hause bringen konnte und die deutsche Nationalmannschaft versagt immer dann, wenn es um die ganz großen Spiele geht. Allerdings sind Titel höchstens eine sportliche Auszeichnunge für den deutschen Fussball. Betrachtet man die vielen unterschiedlichen Faktoren ist die deutsche Liga tatsächlich die beste im Vergleich mit Premier League, Serie A und Primera Division.

Bereits seit Jahren verfügt die deutsche Fussball Bundesliga über den mit Abstand höchsten Schnitt an Zuschauern in ganz Europa. Das liegt nicht nur an den modernen Stadien und der hohen Sicherheit im deutschen Fussball. Es liegt auch daran, dass wir im europäischen Vergleich über die mit Abstand beste Stimmung un die günstigsten Preise verfügen. Frei nach dem Motto "Fussball muss bezahlbar sein" kann man bereits für 19 Euro eine Stehplatzkarte im Stadion des deutschen Fussballmeisters Borussia Dortmund erhalten.

Die Stars fehlen noch. Aber es werden immer mehr.

An Deutschland wird auch die bodenständige Ausrichtung der Vereine und Spieler geschätzt. Hier stellen sich die Spieler noch an den Life Fitness Crosstrainer um den eigenen Körper zu stählen und werden nicht nur mit Privatcoaches in Form gehalten. Auch die Schuldenfreiheit der Vereine sorgt für ein hohes Vertrauen bei internationalen Topstars. Mit Spielern wie Diego, Robben oder Ribery wandern immer mehr namhafte Vertreter des internationalen Fussballs in die deutsche Bundesliga und bereichern das Spielbild der Mannschaften deutlich. Dieser Trend dürfte in den nächsten Monaten und Jahren noch deutlich zunehmen und die ohnehin hohe Attraktivität der Liga noch verstärken.

Tags: